Supervision Coaching Philosophie

Freitag
2. Oktober 2020
Freitag,2. Oktober, 16:30 Uhr, bis Sonntag, 4. Oktober 2020, 13 Uhr

Inhalt

Die Informationen zu diesem Lehrgang erhalten Sie hier:

Infos zu den Aufbrüchen

Anmeldung

Veranstaltungsadresse

Kardinal König Haus, Wien

Anmeldungsadresse

Ordensgemeinschaften Österreichs Freyung 6/1/2/3 1010 Wien
Telefon: +43 1 535 12 87 0
Fax:

Philosophische Praxis: "Gerd Forcher führt wie immer kompetent, gut vorbereitet und mit einer Prise Humor durch die Seminare. Die Themenwahlen sind spannend und lebensnah. Auch für alle Personen die nur "philosophisch" angehaucht sind, also Philosophie-Laien."

Ein Teilnehmer der VHS-Kurse und der Philosophischen Gesprächsabende

Teamsupervision: „Gerade in der oft sehr schwierigen und belastenden Arbeit im Alten- und Pflegeheim ist die Thematisierung und Bearbeitung von schwierigen Themen wie Sterben, Tod, Trauer, Wut, Aggression sehr wichtig und trägt zu persönlichen und beruflichen Hygiene einen wesentlichen Beitrag bei. Auch zur Bearbeitung und Vorbeugung interner Konflikte im Team ist regelmäßige Supervision ein wichtiges Instrument. Wir im Vinzenzheim Neustift haben die Supervision seit vielen Jahren als treuen Begleiter in der täglichen Arbeit und vor allem in schwierigen Situationen schätzen gelernt."

Heimleiter eines Seniorenheims zur Teamsupervision seiner MitareiterInnen

Anschrift

MMag. Gerd Forcher MSc
Schützenstraße 46g
A-6020 Innsbruck
Tirol, Österreich

+43 650 41 00 561

email


nach gedacht

Das ganze Land ist "runtergefahren". Eine Situation wie wir sie in unseren Breiten nicht kennen. Eine Situation, die Stress auslöst, denn wir alle wissen nicht, was in den nächsten Wochen auf uns zukommt: Arbeitslosigkeit, Krankheit, noch mehr Einschränkungen der individuellen Freiheit?

Versuchen Sie, für sich selbst eine Struktur zu finden - und vertraute Rituale, die auch in den eigenen vier Wänden möglich sind: Wenn Sie Schulkinder haben: klare Zeiten für Lernen und klare Zeiten für Freizeit. Kleine Alltagsrituale wie gemeinsame Mahlzeiten oder der regelmäßige Nachmittagskaffee. Halten Sie über Telefon oder digitale Medien persönliche Kontakte. Meiden Sie aber die Dauerberieselung über Corona und Co im Netz! Ein- bis zweimal täglich sich über den aktuellen Stand informieren genügt und hält die Psyche sauber! Lenken Sie sich mit einem guten Buch oder Ihrer Lieblingsmusik ab. 


Volltextsuche

und los geht's

MMag. Gerd Forcher MSc, Innsbruck
ImpressumDatenschutzerklärungDownloadLinksammlung

powered by webEdition CMS