Supervision Coaching Philosophie

Individuelles Programm


Wenn Sie nach dem Gewerblichen Sozialversicherungsgesetz (GSVG) oder Bäuerlichen Sozialversicherungsgesetz (BSVG) krankenversichert sind, können Sie mit mir ein "maßgeschneidertes" Programm vereinbaren.


Voraussetzung: Absolvierung einer Vorsorgeuntersuchung! (Datum nicht länger als ein Jahr)


Sie investieren mindestens 150 Euro in das Programm und zahlen die Rechnung ganz normal im Voraus. Danach stellen Sie den Antrag auf einen Gesundheitshunderter mit einer Rechnungskopie bei Ihrer Landesstelle oder gleich online. Die Antragstellung für einen Gesundheitshunderter ist einmal pro Jahr möglich.

Antrag Auszahlung des Gesundheitshunderters (pdf)
Online-Antragstellung SVS

1. Umgang mit Stress und Burnoutprävention - persönliches Basis-Coaching


Ursachen für Stress und Stresssignale sind sehr unterschiedlich, die Auswirkungen sind ebenfalls von Person zu Person verschieden. Persönliches Basiscoaching soll, ausgehend von einer Bestimmung des Ist-Zustandes, die Stärkung der eigenen psychischen Widerstandsfähigkeit (Resilienz) und die Wiedererlangung der eigenen Handlungsfähigkeit ermöglichen. Das Coaching soll auch präventiv dabei unterstützen, künftige Krisen zu meistern und neue Entwicklungen zu nutzen. Ressourcenorientierung und Personenzentriertheit stehen dabei im Vordergrund.


 


Das Paket: € 390,-- (zusätzliche Buchungen von Coachingeinheiten zum Preis von jeweils € 130,-- nach Bedarf möglich)


 


Umfasst:


3 individuelle Einzelcoachingeinheiten (à 50 Min) in drei Schritten:



  • Statusquo: Wo stehe ich zurzeit? Was ist mein Anliegen? Ist-Zustand?

  • Zielformulierung: Was will ich erreichen? Erste Schritte

  • Reflexion: Was wurde erreicht? Weitere Schritte und Maßnahmen


Die Abstände der Sitzungen werden individuell vereinbart.


Voraussetzung für das Angebot: medizinische Abklärung des Gesundheitszustandes und der Differenzialdiagnosen


Zielgruppen:



  • Menschen, die vorsorglich etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun wollen

  • Menschen, die ihre Lebensbalance ausgleichen wollen

  • Menschen, die etwas an ihrem Lebensstil aus gesundheitlichen Gründen ändern wollen

  • Als Vorbeugung oder bei ersten Anzeichen einer Überlastung oder Überforderung


Nutzen/Ziel/Ihr Gewinn:



  • Auseinandersetzung mit eigenen Verhaltensmustern, Gewohnheiten, inneren Antreibern

  • Kennenlernen der eigenen Ressourcen und Stärken

  • Entschleunigen des Alltags und des „Hamsterrades“

  • Erfahrung der eigenen Handlungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit

  • Unterstützende Maßnahmen kennenlernen und in den Alltag einbauen


Methoden:


Systemisch-konstruktivistisches Coaching, Reflexionstools, Übungsangebote zu Entspannung, Gelassenheit und für Copingstrategien

Basisangebote (pdf)
Antrag Auszahlung des Gesundheitshunderters (pdf)
Online-Antragstellung SVS
SVS Homepage

2. Stressbewältigung - persönliches Coaching im Gehen


Ähnlich wie im persönlichen Basiscoaching soll auch das persönliche Coaching im Gehen präventiv dabei unterstützen, künftige Krisen zu meistern und neue Entwicklungen zu nutzen. Die Reflexionen und Coachinggespräche finden hierbei jedoch in der freien Natur auf ausgewählten Wegstrecken statt. Neben Ressourcenorientierung und Personenzentriertheit liegt der Fokus in der Bewegung, die einerseits im Stressmanagement neben psychischer Beratung und Ernährung als dritte Dimension der Gesunderhaltung gilt. Andererseits zeigt sich, dass sich die körperliche Bewegung förderlich auf das Denken und die mentale „Bewegung“ auswirkt.


Das Paket: € 390,-- (zusätzliche Buchungen von Coachingeinheiten zum Preis von jeweils € 130,-- nach Bedarf möglich)


 


Umfasst:


3 individuelle Einzelcoachingeinheiten (à 50 Min) in drei Schritten:



  • In der Praxis: Statusquo: Wo stehe ich zurzeit? Was ist mein Anliegen? Ist-Zustand?

  • Im Gehen: Zielformulierung: Was will ich erreichen? Erste Schritte

  • Im Gehen oder in der Praxis: Reflexion: Was wurde erreicht? Weitere Schritte und Maßnahmen


Die Abstände der Sitzungen werden individuell vereinbart.


Voraussetzung für das Angebot: medizinische Abklärung des Gesundheitszustandes und der Differenzialdiagnosen


Zielgruppen:



  • Menschen, die vorsorglich etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun wollen

  • Menschen, die ihre Lebensbalance ausgleichen wollen

  • Menschen, die etwas an ihrem Lebensstil aus gesundheitlichen Gründen ändern wollen

  • Menschen, die Bewegung lieben oder einmal ein Coachinggespräch im Gehen versuchen möchten

  • Als Vorbeugung oder bei ersten Anzeichen einer Überlastung oder Überforderung


Nutzen/Ziel/Ihr Gewinn:



  • Auseinandersetzung mit eigenen Verhaltensmustern, Gewohnheiten, inneren Antreibern

  • Kennenlernen der eigenen Ressourcen und Stärken

  • Entschleunigen des Alltags und des „Hamsterrades“

  • Erfahrung der eigenen Handlungsfähigkeit und Selbstwirksamkeit

  • Einüben von vorbeugenden Maßnahmen im Alltag


Methoden:


Coaching im Gehen in der freien Natur, systemisch-konstruktivistisches Coaching, Reflexionstools, Übungsangebote zu Entspannung, Gelassenheit und für Copingstrategien

Basisangebote (pdf)
Antrag Auszahlung des Gesundheitshunderters (pdf)
Online-Antragstellung SVS
SVS Homepage

3. Heraus aus dem Hamsterrad! Achtsamer Umgang mit sich selbst - halbtägiger Workshop


Wenn ich es nicht mache, wer macht es dann? Die Arbeit muss getan werden! Eigentlich ist mir alles zu viel, aber wenn es von mir verlangt wird, dann mach ich’s.


Gehen Ihnen manchmal solche Sätze durch den Kopf, wenn Sie an Ihre Arbeit denken? Dann ist es Zeit, sich Gedanken darüber zu machen, wie Sie durch die Anforderungen Ihrer Arbeit nicht unter die Räder kommen. Der Workshop unterstützt Sie - unter anderem mit achtsamkeitsbasierten Übungen - in Ihrem Umgang mit Stress, Herausforderungen und im Umgang mit sich selbst (neudeutsch: Stress- und Selbstmanagement).


Das Paket: € 260,-- pro Person


Dauer: ca. 4 - 5 Stunden, mind. 3 - max. 6 TN pro Workshop


Zielgruppen:



  • Menschen, die vorsorglich etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden tun wollen

  • Menschen, die ihre Lebensbalance ausgleichen wollen

  • Menschen, die etwas an ihrem Lebensstil aus gesundheitlichen Gründen ändern wollen

  • Als Vorbeugung oder bei ersten Anzeichen einer Überlastung oder Überforderung


Nutzen/Ziel/Ihr Gewinn:



  • Die eigene Balance zwischen Tun, Stress, Antreibern und Ruhephasen, mentalen „Tankstellen“ suchen und  finden

  • Kennenlernen und nutzen der eigenen Ressourcen und Stärken

  • Energiefresser und Stressoren im Alltag erkennen und vermeiden

  • Durch Selbst- und Zeitmanagement den Alltag strukturieren und als machbar erleben

  • Austausch mit Menschen mit ähnlichen Erfahrungen

  • Maßnahmen erarbeiten für künftiges Handeln und Lebensstil

  • Transfer von Übungen in den Alltag


Methoden:



  • Selbst- und Stressmanagement nach den vier Prinzipien Achten – Nähren – Strukturieren – Verändern

  • Arbeit mit Fragebögen zur Selbstreflexion

  • Ressourcenarbeit

  • Übungen zu Achtsamkeit und Gelassenheit

  • Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit

Basisangebote (pdf)
Antrag Auszahlung des Gesundheitshunderters (pdf)
Online-Antragstellung SVS
SVS Homepage

4. Mir selbst etwas Gutes tun – Oder: Wie kann ich brennen ohne aus zu brennen? - halbtägiger Workshop


„Nur wer einmal entflammt gewesen ist, kann auch ausbrennen.“ Der Begriff „Burnout“ scheint ein Modewort geworden zu sein, was es schwierig macht, zwischen kurzfristigen Überforderungen und ernsthaften Erschöpfungszuständen zu unterscheiden. In diesem Workshop geht es darum, Anzeichen von Burnout zu erkennen, im eigenen Leben darauf aufmerksam zu werden und den ernstzunehmenden Erschöpfungszuständen vorzubeugen. Dazu werden verschiedene Hilfsmittel und –angebote vorgestellt und z.T. eingeübt.


Das Paket:  € 260,-- pro Person


Dauer: ca. 4 - 5 Stunden, mind. 3 - max. 6 TN pro Workshop


Voraussetzung für das Angebot: medizinische Abklärung des Gesundheitszustandes und der Differenzialdiagnosen


Zielgruppe:



  • Menschen vor oder am Beginn von Belastungssituationen

  • Menschen, die sich über Burnout und Stressmanagement informieren möchten

  • Menschen, die Unterstützung für ihre psychische Gesundheit suchen


Nutzen/Ziel/Ihr Gewinn:



  • Reflexion des eigenen Ist-Zustandes

  • Informationen zu Stressbewältigung und Burnoutprävention

  • Kennenlernen des Konzeptes der Selbst-Sorge

  • Umsetzen der Übungen in den Alltag

  • Erste Schritte zu einer neuen Lebensbalance


Methoden:



  • Input zu Burnout und Stress

  • Biografische Arbeit

  • Ressourcenorientierte und Selbstwert stärkende Methoden

  • Selbsterfahrungselemente

  • vorbeugende Übungsangebote

Basisangebote (pdf)
Antrag Auszahlung des Gesundheitshunderters (pdf)
Online-Antragstellung SVS
SVS Homepage

5. Resilienz für Führungskräfte - Workshop


Resilienz ist ein Ausdruck für Widerstandsfähigkeit: Nicht an Problemen scheitern, sondern an Herausforderungen wachsen, ist der Blickwinkel des Resilienztrainings. Wie können Sie als Führungskraft zusammen mit Ihren MitarbeiterInnen schwierige Situationen gut meistern ohne selbst an Substanz zu verlieren? Wie können Sie Ressourcen pflegen und gesund an Ihren Aufgaben wachsen? Dieser Workshop mit Trainingselementen für Führungskräfte, die mit sich selbst und mit den MitarbeiterInnen gut umgehen wollen, versucht einige Antworten darauf zu geben.


Das Paket:  € 260,-- pro Person


Dauer: ca. 4 - 5 Stunden, mind. 3 - max. 6 TN pro Workshop


Zielgruppe:



  • Führungskräfte

  • EntscheidungsträgerInnen

  • Personen in verantwortungsvollen Positionen


Nutzen/Ziel/Gewinn:



  • Die eigene Stressresistenz wahrnehmen

  • Strategien für gelungene Resilienz und Ressourcennutzung entwickeln, um gesund und mit Qualität in Beruf und Freizeit handlungsfähig zu bleiben

  • Erste Schritte zur eigenen Resilienz


Methoden:


Methoden aus (systemischen) Coaching, Kommunikations-, Stress- und Selbstmanagementtraining und aus achtsamkeitsbasierten Verfahren

Basisangebote (pdf)
Antrag Auszahlung des Gesundheitshunderters (pdf)
Online-Antragstellung SVS
SVS Homepage

Einzelcoaching: "Das Coaching war für mich der ideale Raum zur Reflexion meiner beruflichen Praxis. Ein Raum zur Bewältigung meiner Herausforderungen, zur Formulierung meiner Ziele und zur Inspiration."

Ein Coachee zum Einzelcoaching bei mir

Burnoutprävention: „Bei den Kursen des Sozial-medizinischen Vereines Tirol mit dem Titel: "Pflege 1x1" hat sich Herr MMag. Forcher als langjähriger Referent zum Thema Burnout sehr engagiert. Ziel dieser Kurse war es, Pflege für zu Hause durch Profis zu erlernen. Da sich dieser Kurs an pflegende Angehörige gewendet hat (welche äußerst Burnout gefährdet sind) hat Herr MMag. Forcher den wichtigen Schwerpunkt mit der Burnout-Prophylaxe kompetent den TeilnehmerInnen vermittelt. Beim Feedback durch die KursabsolventInnen wurde immer seine angenehme, ruhige und kompetente Art hervorgehoben. Das Erkennen, wie wichtig es ist, auf seine eigene psychische Gesundheit zu achten, wurde optimal und verständlich an die TeilnehmerInnen weiter gegeben. Diese Kurse fanden in ganz Tirol statt und Herr MMag. Forcher konnte an jedem vorgegebenen Kursort als Referent eingeladen werden. Auf die Unterschiedlichkeit der Kleingruppen (ca. 8 -12 Personen) konnte er professionell eingehen und den Unterricht auf die Bedürfnisse der jeweiligen Gruppe abstimmen. Dies war sehr wichtig da, die Homogenität der Gruppe nicht immer gegeben war. Ich freue mich, so einen verlässlichen Referenten zu diesem wichtigen Thema des "Ausbrennens" in der Person von Herrn MMag. Forcher gefunden zu haben und bedanke mich für die äußerst angenehme Zusammenarbeit.“

Verantwortliche einer Fortbildung zur Burnoutprävention

Anschrift

MMag. Gerd Forcher MSc
Schützenstraße 46g
A-6020 Innsbruck
Tirol, Österreich

+43 650 41 00 561

email


nach gedacht

UnternehmerInnen und MehrfachgründerInnen gehen in der Entwicklung neuer Ideen bis hin zum "Produkt" oft einen Weg, den Saras Sarasvathy mit "Effectuation" benannte:

1. Prinzip der Mittelorientierung: Wer bin ich? Was weiß ich? Wen kenne ich? - Es geht um Ressourcen und Mittel, die es schon gibt und die ich nutzen kann.

2. Prinzip des leistbaren Verlustes: Was bin ich bereit einzusetzen, wenn das Projekt scheitert? D.h. Scheitern einplanen und Verluste klein halten.

3. Prinzip der Umsände und Zufälle: Offenheit für Neues und Unerwatetes. Vielleicht liegt gerade darin die Chance.

4. Prinzip de Vereinbarungen und Partnerschaften: Mit wem kann ich meine Ideen und Projekte weiterentwickeln?

Mit diesen vier Prinzipien kommen Sie auch durch unsichere Zeiten! www.effectuation.at


Volltextsuche

und los geht's

MMag. Gerd Forcher MSc, Innsbruck
ImpressumDatenschutzerklärungDownloadLinksammlung

powered by webEdition CMS